Site Meter

kategorie: blog


■ notizen /// adventskalender // dezember 10 10.12.2016 - 19:38 uhr

heute: ein schlichter link zu einer kleinen auszeit a 3 minuten 13

bastisRIKE FALTSTERN
plus: faltstern anleitungen

keine kommentare, kategorien: blog, music

■ notizen /// adventskalender // dezember 07 7.12.2016 - 19:46 uhr

heute: podcast empfehlungen

Women Of The Hour Lena Dunham
women of the hour by Lena Dunham

THE MINIMALISTS soundcloud
the minimalists

außerdem, ohne rangordnung:
hoerbar rust
being boss
deutschlandradio kultur im gespraech
fest & flauschig
lisa congdon

auf meiner liste: TED Radio Hour, Julies empfehlung

gesucht: deutschsprachige empfehlungen zum thema entrepreneurship, feminismus, kreativitaet, zeitgeschehen

2 kommentare, kategorien: adventskalender2016, blog, inspiration

■ notizen /// adventskalender // dezember 01 1.12.2016 - 19:40 uhr

ein kleiner blog-adventskalender. spontan. nicht durchdacht. nicht vollzaehlig. ohne gewinne. ein kalender, der nicht ausschließlich den dingen froehnt … zurueck zum anfang, der sich oftmals aus bunt gemischten perlen zusammensetzte. ohne viele worte. heute: Ina Hattenhauer, illustratorin aus weimar.

Ina Hattenhauer
sie trifft mein hundemaedchenherz
Ina Hattenhauer
danke!
Ina Hattenhauer
Inas portfolio, blog, instagram

4 kommentare, kategorien: adventskalender2016, artists, blog, inspiration

■ notizen /// week 47 27.11.2016 - 15:06 uhr

Mayumi Yamashita, keramikerin,

geklickt: Mayumi Yamashita, keramikerin, hat ihren etsy shop neu befuellt
gesehen + gehoert: Glen Hansard im gewandhaus (hier auf dem Rudolstadt Festival Germany 2016)
gelesen: Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke von Joachim Meyerhoff

first list of tasks: done … 2nd breakfast: green tea + couscous + book … #treatyourself #happybowl

Ein von rike schoen (@bastisrike) gepostetes Foto am


gefreut: ueber neue gewohnheiten (s.o.)
gesucht: interessante deutschsprachige podcasts
gemocht: the minimalists podcast „giftgiving“


genickt:

Goldene Regeln für Kaufleute und Fabrikanten (orthographie beibehalten)

  • Achte Dein Fabrikat und werfe deine Ware nicht auf die Straße!
  • Arbeite nicht über deine Kräfte!
  • Achte das Talent und fordere nicht, dass sich dasselbe blindlings dem Geldbeutel unterwerfe!
  • Behandle deine Arbeiter und Angestellten als Mitmenschen!
  • Bezahle deine Schulden aufs Pünktlichste!
  • Beachte die Fortschritte auf dem Gebiete der Industrie und stecke von Zeit zu Zeit eine neue Fahne auf!
  • Behalte die Conkurrenz im Auge, bekümmere dich sonst aber weniger um Geschäfte anderer und gehe deinen eigenen Weg!
  • Begnüge dich mit einem bescheidenen Nutzen, suche dir stets zahlungsfähige Kundschaft und verkaufe möglichst nur gegen Kasse!
  • Beim Verborgen deiner Waaren siehe auf den Charakter des Käufers, dessen Ehrlichkeit und Tüchtigkeit, achte und schätze auch die kleinen ordentlichen Kunden!
  • Die Verkaufslust lasse nicht gar zu sehr merken und mache dich von deinen Kunden nicht abhängig!
  • Die besten Geschäftsleute sind die, welche Ordnung in ihren Büchern und Finanzen halten!
  • Fabriziere nur solide Ware!
  • Gehe nicht mit dem großen Haufen!
  • Halte auf dein Renommee!
  • Hüte dich so viel wie möglich vor Wechsel-Accepten und gieb keine Gefälligkeitsgiros!
  • Halte deine Geschäftsstunden strengstens inne!
  • Habe stets ein Stück Bleistift oder Kreide in der Tasche, um sogleich rechnen zu können!
  • Hüte dich vor unnützen Ausgaben! Spare in der Jugend, so wirst du im Alter nicht darben!
  • Kaufe für deine Fabrikate gutes Material!
  • Lasse dich von deiner Kundschaft nicht treten!
  • Merke dir genau deine Kunden, ihre Eigentümlichkeiten und die Artikel, welche sie kaufen!
  • Meide langsame Zahler und Chikaneure!
  • Poche mehr auf die Solidität als auf deine alte Firma, sonst überholen dich jüngere Kräfte!
  • Überstürze dich nicht in deinem Geschäftseifer und lasse deine Concurrenz auch leben!
  • Um nicht zurückzugehen, so pflanze auf den alten Stamm ein junges Reis, d. h. ziehe junge tüchtige Kräfte in dein Geschäft, damit der alte Stamm nicht vertrocknet!
  • Unterstütze die Talente und du unterstützt den Fortschritt und dich selbst!
    Verliere niemals den Muth, wenn hin und wieder Geschäftsstockungen eintreten, die Welt dreht sich!
  • Vergeude deine Zeit nicht mit unnützen Dingen; der Vormittag ist die beste Zeit zur Arbeit; meide das Arbeiten bis in die Nacht hinein!
  • Wiegen andere zu leicht, so wiege du schwerer; bleibe stets beim richtigen Gewicht; messen andere zu kurz, so gieb eher ein Stück zu und liefere richtiges Maass!
  • Zersplittere auch deine Kräfte nicht und verwende sie vorherrschend auf ein Ziel, wenn du bestehen willst!
  • Zeit ist Geld!

keine kommentare, kategorien: blog, handmade, music, phrases & quotes

■ notizen /// week 28 14.07.2016 - 18:08 uhr

bastisRIKE WOLFGANG JESCHKE
#newdustcoversformylibrary

typo-spielereien

bastisRIKE EINFACH SO

bastisRIKE DONT THINK ABOUT MAKING

bastisRIKE LOVE PEOPLE
… cause the opposite never works

bastisRIKE YOUR RULES
there are no rules … but your rules

///

– 3sat dokumentation „Weniger ist mehr – Vom Trend, mit Nichts glücklich zu sein“

– Prof. Dr. Braungart ueber cradle to cradle gefunden via m-i-ma

– vintage shop perle collection no2 gefunden via KunstkinderMags „Slow Fashion Manifest Pt. IV: Make old new again“

1 kommentar, kategorien: blog, handlettering, inspiration, links, phrases & quotes, quotations

■ shop /// business // faq 24.04.2016 - 17:15 uhr

hin und wieder erreichen mich nachrichten von kunden, die fragen wie „Warum bietest Du erst ab 175€ Warenwert versandkostenfreien Versand an?“. wieso fuer ein hochpreisiges produkt wie #thegridblanket noch obenauf versandkosten zahlen muessen?
eine berechtigte frage, die ich gern beantworte um meine beweggruende und perspektive zu erlaeutern.

///

bastisRIKE kann und will den großen dort draussen nicht nacheifern, die den unbedachten konsum mit haeufigen rabattaktionen oder kostenfreien versand befeuern. im sinne von „Bestelle einfach was Dir gefällt, zahle später und wenn Dir die Sachen nicht gefallen, schicke sie einfach zurück! Versandkostenfrei!“ diese serviceleistung koennen sich amazon&co auf dauer leisten, ich kann und will hingegen bei diesem spiel nicht mithalten.
unueberlegte kaeufe auf probe moechte und muss ich auf einem minimum halten, um unnoetige transportwege, umverpackungen und kosten zu vermeiden. vielmehr moechte ich mit bastisRIKE produkte schaffen, die dem kunden nachhaltig freude bereiten und dadurch einen mehrwert haben. der kauf soll bestenfalls mit bedacht erfolgen und durch die wertigkeit meines produktes bestaetigung finden.

///

mein eigenes konsumverhalten war noch vor monaten vormerklich impulsiv geleitet und auch heute noch klopft der quatschi an schlechten tagen an und redet mir ein, etwas zu kaufen wuerde mir den tag retten. der quatschi geht hand in hand mit dem marketing-geschrei von dem wir alle nahezu staendig umgeben sind. geiz ist geil! mid-season-sale! 2 fuer 1! versandkostenfrei! und so fort. mich persoenlich hat diese form des konsums langfristig einfach nicht zufrieden gestellt. und so versuche ich den quatschi in seine schranken zu weisen.

inzwischen habe ich hohe ansprueche an die dinge aufgestellt, die ich selbst konsumiere. ob es nun lebensmittel sind, kleidung, moebel oder was auch immer. die daraus entstandenen ‚regeln‘ waren anfangs zugegeben recht dogmatisch, haben sich inzwischen aber auf einem gesunden niveau eingespielt und erleichtern mir letztendlich meinen alltag. so gelingt es mir zum beispiel leichter (kauf)entscheidungen zu faellen und als nebeneffekt vertue ich nicht mehr soviel zeit damit mir surfend ueber unnoetige dinge gedanken zu machen. denn das praedikat ‚unnoetig‘ kennzeichnet viele der dinge, die mir der quatschi schoenreden will. mit der frage nach dem (mehr)wert – nicht gleichzusetzen mit der frage nach dem preis – bringe ich ihn zum schweigen. meine ansprueche an nachhaltigkeit tun ihr restliches hinzu.

und trotzdem, manchmal ist es eben nicht so einfach wie es in den vorangegangenen zeilen vielleicht klingt. denn als selbststaendige bin ich sowohl konsument als auch unternehmer. kenne beide seiten. und beide streiten sich gern und haeufig. der konsument in der rolle des potentiellen kunden wirft dem unternehmer dann auch schonmal vermessenheit, starrsinn oder unwirtschaftliches verhalten vor. dieser schielt dann nach links und rechts und laesst sich dadurch hin und wieder eben auch mal verunsichern.

ich habe jedoch inzwischen fuer mich erkannt, dass ich weder den konsumenten noch den unternehmer von meiner persoenlichen haltung trennen will. und so spiegelt sich diese nicht nur in meinen persoenlichen, sondern auch in meinen unternehmerischen entscheidungen wider. slow statt fast. gesundes maß statt wachstum um jeden preis.

in einem ersten interview, dass ich dawanda 2011 geben durfte, schloss ich mit der aussage „Das wichtigste ist mir jedoch, dass ich in der Arbeit an bastisRIKE meinem Stil und dem eigenen Anspruch treu bleibe. Auch wenn das manches Mal bedeutet, dass der Geldbeutel etwas schmaler ausfällt.“ laeuft.

und so bin ich fuer jeden einzelnen kauf mehr als dankbar, da er einer wertschaetzung meines tuns gleich kommt.

 

keine kommentare, kategorien: blog, business, questions

■ notizen /// inspiration // week 14 9.04.2016 - 18:48 uhr

bastisRIKE stamp printed gifts
last-minute gift paper

01 nous vous press

02 hans christian andersen papercuts via toot

03 Lisa Congdon at Andy Miller’s podcast creative pep talk

04 miles davis | fahrstuhl zum schafott

bastisRIKE bärlauch saison
the wild garlic season is close

keine kommentare, kategorien: blog, leipzig, photography, stamp-printing, stamps

■ notizen /// gegenstaendliches 20.03.2016 - 14:47 uhr

gesammelte dinge … fuer schoen befunden … stets unter dem motto #buylesschoosewellmakeitlast. wild gemischt. nicht freigestellt. jedes eigen. und um es einmal gesagt zu haben (einfach weil es meine blog- oder ig-besuche selbst so haeufig stoert): stets sponsor-frei. link ist link. ohne versteckte, monetaere hintergedanken. verweise fuehren in der regel direkt zur ursprungsquelle, dem hersteller.

///

collected things … I like … according to the motto #buylesschoosewellmakeitlast. a mixed group. no cut-outs. each individual. and to say it once (just because it often annoys me when I visit blogs or ig): always free of sponsors. a link is a link. without hidden monetary motives. if possible, links refer to the original source, the maker.

ANNE GRÖN ICH BIN FROH DASS ES SO IST
anne grön | karte via dawanda

CARRIER COMPANY UK
carrier company | handmade in norfolk | gefunden via the heritage post

FLORIAN GADSBY CERAMICS
florian gadsby | via instagram | keramikkunst begleitet durch erfreulich große textmengen

CLAIRE IRELAND ceramics
claire ireland’s beasts and creatures | small black horse

THE INTERIOR POST
the interior post magazin fuer wohnkultur | wandern abseits der eigenen, ausgetretenen online-pfade

2 kommentare, kategorien: blog, handmade, inspiration, links

■ notizen /// inspiration // week 10 8.03.2016 - 11:09 uhr

01
Philip K. Dick und wie er die Welt sah
ARTE+7

02
Citizenfour
Laura Poitras‘ Dokumentarfilm ueber Edward Snowden
ARD Mediathek
(noch bis zum 09. März verfügbar)

03
Digitaler Salon: Feierabend 4.0
Teilnehmer u.a. Katharina Bruns
via youtube // superwork

Kommentare deaktiviert für ■ notizen /// inspiration // week 10 kategorien: blog, inspiration, inspirational people

■ project: one papercut a day /// week 01 27.01.2016 - 15:21 uhr

#onepapercutaday: WEEK 01

#onepapercutaday: WEEK 01

#onepapercutaday: WEEK 01

#onepapercutaday: WEEK 01

#onepapercutaday: WEEK 01

#onepapercutaday: WEEK 01

die erste woche #onepapercutaday liegt hinter mir und zum jetzigen zeitpunkt bin ich mir noch unsicher was ich von dem projekt, bzw meinem umgang damit halten soll. es hat mich nicht ueberrascht zu sehen wie schwer es mir fiel das projekt in meinen alltag zu integrieren. das hatte ich bereits erwartet. und um das nicht stehen zu lassen moechte ich hier nun weder noergeln noch tiefer in die details gehen. mehr naechste woche!

///

the first week of #onepapercutaday is over and to be honest right now I’m not sure what to think of it. to be honest, I’m not surprised how much this project challenged me almost every day, struggeling to integrate it into my everyday life. I expected it like this. but to prove it wrong I don’t want to complain or want to go deeper at this point. more next week!

Kommentare deaktiviert für ■ project: one papercut a day /// week 01 kategorien: blog, one papercut a day, papercut

■ project 01.2016 /// one papercut a day 20.01.2016 - 13:32 uhr

bastisRIKE #apapercutaday

bastisRIKE #apapercutaday

bastisRIKE #apapercutaday

as mentioned before there’s one big goal: creative play time as a fixed part of my daily life. there are several reasons. one is that I hope this goal will force me to organize those things that have to be done to have the time to do those things that need to be done. need in terms of a deep personal need.

so I decided to set up a daily challenge and to make it a public project. here on my blog (weekly summary) and on instagram (daily). something I avoided until today because of fears. But to share this motivates me to stick with it. And to train my skills through a daily project is one good way to get rid of some of those fears. Step by step.
I want to develop my voice, I want grow on professional and private level and I want to train self discipline. And to be honest, I just want to feel better.

So let’s see where it leads to.

One papercut a day. That’s it. No more rules for now.

Kommentare deaktiviert für ■ project 01.2016 /// one papercut a day kategorien: blog, one papercut a day, papercut

■ notizen /// creative play time 17.01.2016 - 15:20 uhr

bastisRIKE KRITZELEI 2016

bastisRIKE KRITZELEI

working on my every day life routines … a hard missed one for (too) many months: doodle play time … praise self-determination. and yes it took me a long, long time to get aware of it and to finally make changes within the next step.

bastisRIKE KRITZELEI dogs 2016

bastisRIKE KRITZELEI dogs 2016

so this is one big goal for 2016 (to name a starting point and no final point): creative play time as a fixed part of my daily life.
i chose this.

///

i like to listen to podcasts while doodling:
craftsanity
the minimalists
profit power pursuit
creating your own path

Kommentare deaktiviert für ■ notizen /// creative play time kategorien: blog, doodles

■ notizen /// imagine 14.11.2015 - 11:17 uhr

Kommentare deaktiviert für ■ notizen /// imagine kategorien: blog

■ shop /// bastisRIKE meets … 2.10.2015 - 21:06 uhr

bastisRIKE meets WSAKEbastisRIKE meets WSAKE
soon to come … find them here

Kommentare deaktiviert für ■ shop /// bastisRIKE meets … kategorien: blog, cooperations, handlettering, phrases & quotes, quotations, shop

  • seite | page 1 von | of 5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • >